Stationäre Kardiovaskuläre Rehabilitation

Angebot am Standort Wald

 

Wir behandeln Patientinnen und Patienten im Anschluss an eine Herz- oder Gefässoperation oder nach der Behandlung eines akuten Herzinfarkts. Aufgrund unserer kompletten Spitalstruktur sind wir in der Lage, diese Patientinnen und Patienten bereits früh nach einem Herzinfarkt oder Herzoperation aufzunehmen und optimal zu behandeln.

Neben der stationären Rehabilitation nach Akutereignissen bieten wir für Patientinnen und Patienten mit chronischer Herzschwäche ein spezifisches Rehabilitationsprogramm an. Dies ist sowohl für Patientinnen und Patienten mit stabilem Verlauf der Herzschwäche als auch mit rezidivierenden kardialen Dekompensationen geeignet. Dieses Programm können wir aufgrund der langjährigen ärztlichen Erfahrung im Bereich Herzinsuffizienz und die intensive Betreuung durch Herzinsuffizienz-Spezialisten im Pflegeteam anbieten. 

Unser stationäres kardiovaskuläres Behandlungsangebot ist besonders geeignet für Patientinnen und Patienten

  • nach grossen Herzoperationen wie zum Beispiel Bypass, Herzklappenersatz, Herztransplantation, Herzunterstützungssystemen („Kunstherz“)
  • bei Herzinsuffizienz im chronischen Verlauf und nach akuter Dekompensation
  • Behandlung von Begleiterkrankungen wie zum Beispiel Lungenkrankheiten, Nierenerkrankungen, Diabetes mellitus oder Krankheiten des Bewegungsapparates

Weitere Informationen
Broschüre Zürcher RehaZentrum Wald

 

Kontakt
Zürcher RehaZentrum Wald

Eveline Nef
Bereichsmanagerin Kardiovaskuläre Rehabilitation
T +41 55 256 64 52
eveline.nefnoSpam@zhreha.noSpamch

PD Dr. med. Matthias Herman
T +41 55 256 68 23
matthias.hermannnoSpam@zhreha.noSpamch

 

  

.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print