Pulmonale Rehabilitation

Die pulmonale Rehabilitation findet sowohl in Wald wie in Davos statt. Für Patientinnen und Patienten mit nächtlichen Atemstörungen besitzt die Klinik in Wald eine spezielle Infrastruktur. Menschen mit schwerem Asthma bzw. Allergien profitieren von den klimatischen Vorteilen von Davos.

Unsere Kernkompetenzen

Wir behandeln Patientinnen und Patienten mit akuten und chronischen Erkrankungen der Lunge sowie nach thoraxchirurgischen Eingriffen. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um komplexe Funktionseinschränkungen, die den Alltag beeinträchtigen. Seit den Anfängen werden auch Tuberkulosepatientinnen und -patienten in den Zürcher RehaZentren behandelt.

Schlafzentrum Zürcher Oberland

Das Zentrum für Schlafmedizin Zürcher Oberland ist eine gemeinsame interdisziplinäre Einrichtung des Zürcher RehaZentrum Wald und dem zur Clienia Gruppe gehörenden Psychiatriezentrum Wetzikon (PZW). Es gehört zu den zertifizierten Schlafzentren der Schweizerischen Gesellschaft für Schlafforschung, Schlafmedizin und Chronobiologie.

Die vielfältigen Ursachen von Schlafstörungen erfordern eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit. Das Team des Zentrums für Schlafmedizin umfasst Lungenspezialistinnen und -spezialisten, Fachpersonen für Psychiatrie, Psychologie, Neurologie und Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde sowie ein erfahrenes Schlaflaborteam.

Schlafstörungen und vermehrte Müdigkeit können sehr viele Ursachen haben. Deshalb ist eine sorgfältige Abklärung und individuell angepasste Therapie unerlässlich. Neben nächtlichen Atemstörungen (Schlafapnoe-Syndrom), kommen Ein- und Durchschlafstörungen, Schlafmangel, Störungen des Schlaf-Wach-Rhythmus' (Schichtarbeit) oder nächtliche Bewegungsstörungen als Ursache von Schlafstörungen infrage. Neben somatischen und psychischen Erkrankungen kann auch der übermässige Konsum von Kaffee, Nikotin, Alkohol oder Medikamenten Schlafstörungen verursachen. 

Weitere Informationen unter: Schlafzentrum Zürcher Oberland

 

 

Zürcher Zentrum für Asthma & Allergie in Davos

Pneumologisch-allergologische Therapie im Zürcher RehaZentrum Davos

  • Ambulante Rehabilitation
  • Stationäre Rehabilitation
  • Akuthospitalisation

 

Unser Spektrum umfasst:

  • Zürcher Zentrum für Asthma & Allergie in Davos
  • Abteilung für Pulmonale Rehabilitation (Spezialprogramm SPIRIDpure)

 

ZAD

Davos besitzt eine lange Tradition für die Behandlung von Lungen- und Bronchialkrankheiten. Wissenschaftliche Untersuchungen der letzten Jahrzehnte haben ergeben, dass sich das Davoser Hochtal durch ein spezielles lokales Klima auszeichnet, was speziell für Menschen mit allergischem oder auch nicht-allergischem Asthma grosse Vorteile bringt:

  • Fehlen von Hausstaubmilben aufgrund der trockenen Luft
  • Kurze Pollensaison mit nur geringem Pollenflug
  • 6 Monate mit geschlossener Schneedecke, so dass die Zahl der Schimmelpilzsporen in der Luft sehr tief liegt
  • Die Klinik ist frei von Tierallergenen

Durch Diätberatung und Diätküche kann bei vorhandenen Nahrungsmittelallergien eine allergenfrei Kost angeboten werden. Die Allergenarmut in Davos und speziell unserer Klinik bringt eine rasche Reduktion der Beschwerden beim allergischen Asthma. Patienten spüren die Besserung und sind in der Lage, wieder ein sportliches Training aufzunehmen, das daheim nicht mehr möglich war. Durch eine differenzierte Allergietestung und Optimierung der Therapie kann auch für daheim mit einer nachhaltigen Besserung des Asthmas gerechnet werden. Im Rahmen einer Patientenschulung lernen die Patienten, auf was sie daheim speziell achten müssen, wie sie richtig inhalieren und wie sie sich verhalten müssen, wenn es trotzdem einmal zu einer Verschlechterung der Asthmasymptome kommt. 
  

SPIRIDpure: Pulmonale Rehabilitation

Neben der Behandlung des schweren Asthmas bietet die Abteilung für Innere Medizin & Pneumologie der ZHD das gesamte Spektrum der pulmonalen Rehabilitation an. Folgende Erkrankungen sind dabei am häufigsten vertreten:

  • COPD
  • Rehabilitation nach Lungenoperationen
  • Rehabilitation nach schweren Lungenentzündungen
  • Lungenfibrosen
  • Zystische Fibrose
  • Sarkoidose
  • Sinubronchiales Syndrom und Bronchiektasen
  • Anpassung auf Heimbeatmung (bilevel Beatmung)

Wir verfügen über die ärztliche, pflegerische und physiotherapeutische Expertise, bieten eine differenzierte Patientenschulung an und grosszügige Therapieräume. Das Team wird ergänzt durch eine Beraterin für Atemwegsbehinderungen und Tuberkulose mit eidgenössischem Abschluss sowie durch eine Physiotherapeutin mit der Anerkennung der Interessengemeinschaft Physiotherapie Rehabilitation in der Pneumologie (IGPTR).

 

 

Kontakt

Zürcher RehaZentrum Davos

Dr. med. Thomas Rothe
Chefarzt Pulmonale Rehabilitation

+41 81 414 41 00

thomas.rothe@zhreha.ch

  

Rüdiger Eck
Bereichsmanager Pulmonale Rehabilitation

+41 81 414 43 20

ruediger.eck@zhreha.ch

 

 

Zürcher RehaZentrum Wald

Dr. med. Stephan Keusch
Leitender Arzt Pulmonale Rehabilitation

+41 55 256 68 22

stephan.keusch@zhreha.ch

 

Mikis Cecon
Bereichsmanager Pulmonale Rehabilitation

+41 55 256 64 50

mikis.cecon@zhreha.ch

.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print