31. August 2017

Schlaflose Gesellschaft - Gründe, Hintergründe und Praxistipps

22. Fortbildungsveranstaltung des Zentrums für Schlafmedizin Zürcher Oberland

Datum: 31.08.2017

Zeit: 14.00-18.00 Uhr

Ort: Stiftung Wagerenhof, Asylstrasse 24, 8610 Uster

Die heutige Gesellschaft ist immer unausgeschlafener. Ein Viertel der Schweizer Bevölkerung ist mit ihrem Schlaf nicht zufrieden. So hat eine aktuelle Schweizer Studie gezeigt, dass die Schweizer Bevölkerung im Schnitt 1 Stunde weniger an Werktagen schläft als noch vor 28 Jahren. Dies hängt zum Teil von der höheren Wochenarbeitszeit, aber auch von der ständigen Erreichbarkeit über Internet, PC und Smartphones ab.

Ziel des Nachmittages ist, dem Phänomen der Insomnie nachzugehen. Im ersten Referat wird Prof. Dr. med. Christian Baumann die Epidemiologie und den gesellschaftlichen Aspekt der chronischen Insomnie erläutern, welche Dr. phil. Angelina Birchler Pedross in ihrem Vortrag «Insomnie – Ursachen, Diagnostik und therapeutische Ansätze» genauer beleuchten wird. Um dem Spektrum der Insomnien gerecht zu werden, wird Christian Neumann zum Bereich der «sekundären Insomnien und Differentialdiagnosen» referieren. Im Anschluss wird med. prac. Aribert Bauerfeind die medikamentöse Behandlung von Schlafstörungen erläutern. Last but not least wird im Referat von Dr. med. Marc Spielmanns der Schwerpunkt auf Schlafstörungen in der pulmonalen Rehabilitation und Akutmedizin gelegt werden.

Fortbildungscredits werden von folgenden Fachgesellschaften gewährt:
SGP (3 Credits), SNG-SSN (3 Credits), SGSSC (3 Credits), SGAIM und SGPP (beantragt).   

Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir Sie herzlich zu einem Apéro ein.

Programm

.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print