Logopädie

 

Die Logopädie beschäftigt sich mit der Diagnostik und Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen, welche durch neurologische Erkrankungen (z.B. Schlaganfall, multiple Sklerose, Parkinson) oder durch Unfälle verursacht worden sind.

Bei uns werden auch HNO-Patientinnen und -patienten (aus dem Gebiet der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde) mit entsprechenden Störungen behandelt.

Unsere logopädische Arbeit orientiert sich am Konzept des ICF (Internationale Klassifikation für Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit). Besprechungen von logopädischen Fachthemen und Patientenfällen finden regelmässig in intra- und interdisziplinären Teams statt. 

Aufgabenbereiche

  • Diagnostik und Therapie von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen
  • Einzelbehandlungen oder Gruppentherapiesitzungen
  • Anpassung und Schulung des Gebrauchs von elektronischen Hilfsmitteln zur unterstützten Kommunikation
  • Einbezug der Angehörigen im Rahmen von Einzelberatungen oder Familiengesprächen
  • Organisation von weiterführenden Behandlungen nach Möglichkeit in Wohnortnähe des Patienten

 Fachliche Schwerpunkte

  • Sprachstörungen (Aphasie)
  • Sprechstörungen (Dysarthrophonie, Sprechapraxie)
  • Stimmstörungen (Dysphonie) - Schluckstörungen (Dysphagie)
  • Fazialisparese (Lähmung des Gesichtsnervs)
  • Trachealkanülenmanagement
  • Angehörigenberatung und –Anleitung

  

Angebot Zürcher RehaZentren | Klinik Wald

Die Zürcher RehaZentren | Klinik Wald bieten zudem die Möglichkeit einer ausführlichen apparativen Diagnostik von Schluckstörungen, einer so genannten FEES (Fiberendoskopische Schluckuntersuchung), welche in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit unter ärztlicher Leitung durchgeführt wird.

 

 

 

.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print