26. Juni 2019

Zürcher RehaZentren: Wichtige Entwicklungsschritte im Jubiläumsjahr

Das Jubiläumsjahr 2018 war für die Zürcher RehaZentren nicht nur von der Würdigung der 125-jährigen Geschichte, sondern stark auch von zukunftsweisenden Entwicklungsschritten geprägt.

Mehr Patientinnen und Patienten, höhere Auslastung
Dank grossem Einsatz und gezielten Optimierungen im Aufnahmeprozess konnten die Zürcher RehaZentren 2018 so viele Patientinnen und Patienten behandeln wie noch nie zuvor. Insgesamt nahmen 4'218 Patienten (2'213 Klinik Wald, 1'528 Klinik Davos, 477 Klinik Lengg) ihre stationäre Rehabilitation sowie 2'924 Patienten (1'583 Klinik Wald, 621 Klinik Davos, 720 Klinik Lengg) ihre ambulante Rehabilitation bei den Zürcher Reha-Zentren in Anspruch. Übergreifend über alle drei Standorte wurden 101'467 Pflegetage (50'594 Klinik Wald, 35'231 Klinik Davos, 15'642 Klinik Lengg) erbracht. Die Erhöhung von Aufnahmekapazität und –geschwindigkeit erlaubten durchschnittliche Belegungen von 96,3% in der Klinik Wald, 96,5% in der Klinik Davos sowie 97,4% in der Klinik Lengg.
Die beiden Kliniken Wald und Davos verzeichneten einen Umsatz von CHF 69,54 Mio. und einen Gewinn von CHF 0,99 Mio. Die EBITDA-Marge lag bei 7.4% und damit noch unter dem für die langfristige Weiterentwicklung angestrebten Wert von 10%.

Innovation mit langer Tradition
Die Zürcher RehaZentren feierten im 2018 ein historisches Doppeljubiläum: Vor 125 Jahren wurde die Stiftung gegründet, um das Stammhaus in Wald zu errichten und vor 100 Jahren wurde dieses um die Klinik Davos ergänzt. Die bewegte Geschichte der Stiftung und ihrer Häuser wurde im reich bebilderten Jubiläumsband «100/125 – Von der Liegekur zur modernen Rehabilitation» eingefangen und mit verschiedenen Aktivitäten für Mitarbeitende, Patienten und Partner gewürdigt. Im Zentrum stand aber auch im Jubiläumsjahr der Blick nach vorn und die stetige Weiterentwicklung von Angebot, Dienstleistungen und Abläufen. Zu den wichtigsten Projekten gehören dabei die Eröffnung der neuen Privatabteilung in der Klinik Davos (Inbetriebnahme Sommer 2019), der Neubau der Klinik Wald (Inbetriebnahme angestrebt für 2022/23) und die Eröffnung des neuen Standorts im Spital Uster (Inbetriebnahme voraussichtlich 2024). Damit führen die Zürcher RehaZentren ihre von Innovation und Entwicklung geprägte Tradition weiter und festigen ihre Stellung als führende Anbieter für muskuloskelettale, neurologische, onkologisch-internistische, pulmonale, kardiovaskuläre und psychosomatische Rehabilitation sowie Schlafmedizin.
__________________________________________________________________________________________

Den Geschäftsbericht 2018 und den Finanzbericht 2018 mit weiteren Informationen finden Sie unter
www.zhreha.ch/gb2018. Das Buch zum Jubiläum der Zürcher RehaZentren kann bestellt werden unter www.100-125.ch.  

Kontakt
Zürcher RehaZentren
Tel. direkt +41 55 256 62 54
E-Mail marketingnoSpam@zhreha.noSpamch

.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print