24. Schlafmedizinisches Symposium

Datum: Donnerstag, 21. November 2019
Zeit: 14:30 - 18:00
Ort: Spital Uster

Aktuelle Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen

Programm 

Da die Beatmungstherapie oft zeitlich unbefristet erfolgen muss, sind auch die weiterbetreuenden Ärzte gefordert und sollten über wesentliche Zusammenhänge informiert sein. Aus diesem Grund haben wir als diesjähriges Schwerpunktthema «Aktuelle Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen» gewählt und hoffen, es ist uns gelungen ein interessantes und praxisrelevantes Programm für Sie zusammenzustellen.

Zunächst wird Frau Dr. Alice Zürcher einen Überblick über die verschiedenen Beatmungsformen geben. Denn nicht jeder Patient ist für eine konventionelle Überdruckbeatmung geeignet. In manchen Fällen bedarf es einer differenzierteren Beatmungsform. Herr Dr. Vladimir Popov berichtet über die Weiterbehandlung nach erfolgter Beatmungseinstellung. Welche Untersuchungen in welchen Zeitintervallen sind erforderlich? Wer muss diesbezüglich vom Spezialisten und wer kann weiter vom Hausarzt betreut werden?
Anschliessend wollen wir mit Ihnen die Alternativen zur Beatmungstherapie diskutieren und die Erfolgschancen beleuchten. Durch das Internet sind einige Patienten mit Halbwissen versorgt und konfrontieren ihre betreuenden Ärzte damit. Was empfehlen wir diesbezüglich unseren Patienten?
Danach wird Prof. Dr. Michael Arzt ein Update zum Thema Beatmung, Herzinsuffizienz und anderen Komorbiditäten geben. Kann man einem kardial eingeschränkten Patienten mit einer Beatmung helfen oder schadet sie eher? 
Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro riche eingeladen. 

Anmeldung 
Bitte melden Sie sich bis am Montag, 4. November 2019 per Post oder E-Mail an. Füllen Sie dazu einfach die nachfolgenden Angaben aus und senden Sie uns den Talon per Post zu oder Sie schreiben die nachfolgenden Angaben in eine E-Mail an heike.wiebe@zhreha.ch.

.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print